1. Retro-Börse in Mannheim

Hallo Börsenfreunde!
 
Am 29.11.2014 findet die 1. Retro-Börse für klassische Videospiele in Mannheim statt.

Wir freuen uns über den neuen Standort und viele neue Gesichter und Kontakte.

MEGA - Museum of Electronic Games & Art präsentiert T42

Schon vor den heutigen Computer und Videospiele gab es Erfindungen mit Pioniercharakter. Am 18. Oktober 1958 standen hunderte Besucher an, um das erste elektronische Spiel, ein zweidimensionales Tennis, auf dem kleinen Bildschirm eines Kathodenstrahl-Oszilloskops zu spielen. Das Spiel zeigte die Seitenansicht eines Tennisplatzes mit einem Netz in der Mitte und einem hellen, sich bewegenden Punkt, dem Ball. Es gab Eingabegeräte zur Steuerung der unsichtbaren Tennisschläger: Ein Drehknopf zur Änderung des Abschlagswinkels und ein Knopf zum Schlagen.

Die Rede ist von Tennis for Two, dem ersten elektronischen Tennisspiel, das an einem Bildschirm gespielt wurde. Es wurde gezielt für Unterhaltungszwecke entwickelt und gilt als der Urvater der heutigen Computer- und Videospiele.

Mit dem Ziel, einen der wichtigsten Meilensteine der Spielegeschichte zu dokumentieren und aus Freude am Experimentieren entstand T42 (gesprochen "Tea for two"), das aktuell einzige analoge und voll spielbare Rekonstrukt von William Higinbothams "Tennis for Two" von 1958. Die Replik, von MEGA - Museum of Electronic Games & Art konstruiert, kommt dem Original extrem nah. T42 belebt nicht nur längst vergessene Technologie wieder, es transportiert auch den Charme der Computer- und Videospielgeschichte.


Live-Musik von Tronimal

Für intergalaktische Nomaden und tanzbereite Nerds gibt es auf der Börse in Mannheim im Rahmenprogramm Musik von Tronimal. Tronimal macht Musik mit Hilfe des klassischen Nintendo GameBoys. Neben musikalischen Darbietungen finden von Zeit zu Zeit zudem Vorträge, Workshops und ähnliches statt.

Seit 2008 ist er bereits in einigen Discotheken und bei diversen Videospiel-bezogenen Veranstaltungen zu Gast gewesen, unter anderem bei "Games People Play", "Donkey Gaming", der "Gamescom" und der "Retrobörse für klassische Videospiele".

Zudem liefert Tronimal eine ständig wachsende Discographie auf tronimal.bandcamp.com


RetroGames e. V. auf der Mannheimer Retro-Börse

RetroGames e. V. präsentiert auf der Retro-Börse eine kleine Auswahl an Konsolen, Homecomputern und Arcadeautomaten. Natürlich können alle Geräte, wie bei RetroGames e. V. üblich, angefasst und ausprobiert werden. So kann z. B. an einem der ersten Commodore Computer überhaupt, dem PET 2001 ein Galaxian Klon (stilecht von Datasette geladen) gespielt werden. Freunde der Firma Nintendo können sich über das nur in Japan verkaufte Famicom Disk System (also ein NES mit Diskettenlaufwerk) freuen. Und wer richtiges Spielhallenfieber wieder aufleben lassen möchte, der vergnügt sich an einen unserer Arcadeautomaten, wie z. B. dem Vektor Klassiker Asteroids. RetroGames e. V. hat außerdem and diesem Tag für die Besucher der Retrobörse seine Ausstellung in Karlsruhe bereits ab 17 Uhr geöffnet, so dass ein anschließender Besuch möglich ist.

Über RetroGames e.V.: Der Verein beherbergt in Karlsruhe in der Gablonzer Str. 11 eine der größten öffentlichen Ausstellung für Videospielautomaten in Deutschland. Neben klassischen Arcade Automaten der 70er und 80er Jahre, wie Donkey Kong und Pac-Man, findet man dort auch Flipper, Homecomputer und Videospielkonsolen. Wer 40 Jahre Videospielgeschichte live erleben möchte, ist bei RetroGames e.V. genau richtig. Anfassen ist ausdrücklich erlaubt und so können alle, der über 70 Exponate ausprobiert und gespielt werden. Alle Automaten funktionieren ohne Münzeinwurf - ein großer Spaß für die ganze Familie!

Mehr Infos und aktuelle Termine gibt es im Netz:
retrogames.info/
und hier bei Facebook:
facebook.com/retrogamesev


Cinemaware auf der Mannheimer Retro-Börse

Wir freuen uns am Samstag bei der Retrobörse in Mannheim die Cinemaware begrüßen zu dürfen. Spielt alte Klassiker und informiert Euch über neue Projekte. Mehr Infos zu Cinemaware findet ihr im Netz unter
www.cinemaware.com/ oder
www.facebook.com/cinemaware


Ein paar Infos zur Retro-Börse:

Adresse: Speckweg 18, 68305 Mannheim
Der Einlass beginnt um 11.00h,
die Börse endet um 16.00h.

Der Eintrittspreis beträgt 6 Euro.
Die Altersbeschränkung am Einlass beträgt 16 Jahre.
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren können gern in Begleitung der Eltern oder von Erziehungsberechtigten zur Börse kommen.

Hier die ÖPNV-Wegbeschreibung für die Börse in Mannheim:

Mit der Deutschen Bahn:
Regionalbahn/Regionalexpress ab Mannheim Hauptbahnhof in Richtung Biblis/Frankfurt. Haltestelle: "Waldhof Bahnhof".
Regionalbahn/Regionalexpress in Richtung Mannheim Hauptbahnhof/Karlsruhe ab Biblis/Frankfurt. Haltestelle: "Waldhof Bahnhof".

Mit der Straßenbahn:
Ab Mannheim Hauptbahnhof/Innenstadt mit der Linie 1 Richtung "Schönau". Haltestelle: "Waldhof Bahnhof".

Von "Waldhof Bahnhof" geht ihr nach der Unterführung ca. 100 Meter geradeaus dann rechts und nach ca. 50 Metern seid ihr am Ziel.

Mit dem Bus:
Ab Mannheim-Käfertal Bahnhof Linie 55. Haltestelle: "Karl-Feuerstein-Straße"
Ab Mannheim-Neckarau Linie 50. Haltestelle: "Karl-Feuerstein-Straße"

Von der Haltestelle "Karl-Feuerstein-Straße" geht ihr ca. ca. 300 Meter geradeaus, dann links und nach ca. 50 Metern seid ihr am Ziel.

Wir freuen uns auf Euch!

Impressum   |   E-Mail an uns   |   Home